Gemeinsam für Grundrechte

Friedlich stehen wir gemeinsam für Grundrechte. Wir hinterfragen die Verhältnismäßigkeit der Corona-Maßnahmen und stehen gewaltfrei für einen lösungsorientierten Umgang mit unserer Zukunft. Für aktive Mitbestimmung, auch in Krisenzeiten. Für transparente, offene und nachvollziehbare Politik, die dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Für eine offene Debatte und Meinungsfreiheit.

  • Wir zeigen unser Gesicht für die Aufhebung aller Corona-Einschränkungen und fordern rationales Handeln mit Herz.
  • Wir sind für Freiwilligkeit statt Zwang - insbesondere in Bezug auf das Tragen von Gesichtsmasken und die kommende Corona-Impfung.
  • Ebenso sind wir gegen geplante Maßnahmen, die eine Zwei-Klassengesellschaft begünstigen (wie zum Beispiel ein Immunitätsausweis).
  • Die Pandemie ist vorbei, wenn das Virus unwirksam ist und nicht erst, wenn ein Impfstoff vorliegt.
  • Wir stehen hier für Wissenschaftlichkeit anstatt Angst.
  • Wir sind für ein Pressewesen, das seiner Aufgabe als vierte Säule der Demokratie nachkommt.
  • Darüber hinaus sind wir die Gestalter unserer inneren Welt und der Welt von Morgen - dies friedlich zu tun, auch dafür stehen wir.
  • Für ein krisensicheres, gut ausgestattetes Gesundheitssystem, ein starkes Immunsystem, Eigenverantwortung, den Schutz von Risikogruppen und die Einhaltung aller Grundrechte auch in Krisenzeiten.

Wir sind unabhängig von Parteien und Religionen und organisieren uns als Gemeinschaft ähnlich Denkender.